Infrastruktur

Einkaufen

Die etwas größeren Zentren des Wendlands – Lüchow, Dannenberg, Hitzacker, Clenze, Wustrow, Zernien und Gartow – bieten alles, was man im Alltag braucht, vom Lebensmittelladen bis zum Bau- oder Raiffeisenmarkt. Aber es gibt übers Land verteilt auch etliche kleine, besondere Läden, die oft auch soziales Bindeglied sind. Und vor allem viele Bioprodukte und handwerklich hergestellte Spezialitäten.

Urgestein in der Bio-Lebensmittel-Szene ist Annette Quis. Ursprünglich aus der Finanzbranche stammend, kam die rührige Aktivistin in den Anfangsjahren des Widerstands ins Wendland und baute hier den Direktvertrieb "Bio im Wendland" auf. Produkte von Bauern aus der Region verkauft sie direkt auf dem Wochenmarkt in Lüchow und Dannenberg sowie über einen Abokisten-Service. Privatkunden, Bioläden und Großverbraucher werden ebenso beliefert wie Tagungshäuser und Gastronomie. Inzwischen geht der Betrieb in die zweite Generation: Tochter Martha, Wendland-Rückkehrerin, hat eine Karriere als Migrationsforscherin in den Wind geschlagen und die Geschäftsführung übernommen. Die Fleisch­sparte wird nun vom Eichenhof Wendland betrieben, der im nahen Umkreis Rinder, Schweine und Schafe aus naturnaher Aufzucht zu Bioland-Fleisch- und Wurstwaren verarbeitet. In der Landschlachterei Meußließen können die Produkte direkt vom Erzeuger gekauft werden.

Mittlerweile gibt es auch mehrere Betriebe, die als Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften solidarische Landwirtschaft betreiben. Hof Tangsehl im Westen, das zentral gelegene Gärtnerei Kollektiv Güstritz und die SoLaWi Volzendorf im Osten decken bereits einen großes Einzugsgebiet im Landkreis ab. Auf der SoLaWi der Nutztier-Arche Wendlandhof-Prezier gibt es Fleisch, Eier, Wurst der alten Rassen, vor allem vom Mangalitza Wollschwein. Im zentral gelegenen Dörfchen Marlin laufen Vorbereitungen für eine neue SoLaWi ab 2018. Und im März 2017 gründete sich der Verein Landwende – ein vernetztes Gartenbauprojekt (SoGaWi) rund um Lüchow.

Lebensmittel direkt vom Bauern kann man auch in allerlei Hofläden kaufen. Eine größere Bandbreite an regionalen Produkten findet man etwa auf dem Kartoffelhof Kunitz in Saaße bei Lüchow. Auch der Bio-Supermarkt Wendlandmarkt in Lüchow bietet ein großes Sortiment von regionalen Höfen und Herstellern. In Dannenberg haben sich regionale Erzeuger unter dem Dach der Regionalen Markthalle zusammengeschlossen.

Spezialitäten vom Schaf gibt es in dem kleinen Hofladen von Giselher Kühn in Diahren. Neben Schafsfrischkäse und Schafbutter erfreut sich vor allem der Schafsmilchlikör White Wendish großer Beliebtheit bei Einheimischen und Gästen.

In Güstritz, bei der Hofmeierei Jeetzel, kann man shoppen rund um die Uhr: Ein Selbstbedienungskühlschrank bietet lecker Schafjoghurt mit und ohne Frucht, Schafsfrisch- und -bratkäse. Dazu gibts Honig aus eigener Imkerei.

Auf dem Hutewaldhof in Riskau bei Dannenberg kann man sein persönliches Schwein leasen, das sich dann glücklich im Wald und auf der Weide fett futtert. Aber auch einfach so kann man auf dem Hof schmackhaftes Fleisch und Wurst vom Angler Sattelschwein kaufen. Nach Absprache gibt es auch Vorführungen mit dem Arbeitsochsen Konrad.

In Gorleben sitzt der letzte Elbfischer des Landkreises, Christian Köthke. Seine selbstgeräucherten Forellen, insbesondere der lachsartige Saibling, sind eine Gaumenwonne für Fischliebhaber.

Der wahrscheinlich kleinste Bioladen im Wendland mit Naturkost-Vollsortiment ist bei Monika Jensen in Bösen bei Clenze zu finden. Bei Monika ist immer Zeit für einen Schnack und auf Vorbestellung erfüllt sie auch gern speziellere Wünsche.

"Frau Süßmilch" – der Laden von Alexandra Süßmilch in Salderatzen, an der Achse Uelzen - Lüchow gelegen, bietet neben Naturkost und Produkten umliegender Höfe vor allem eine breite Palette an unverpackter Ware zum Selbstabfüllen: Nüsse, Getreide, Reis, Trockenfrüchte, Waschmittel. Das Getreide kann man vor Ort frisch mahlen lassen.

Die guten alten Tante-Emma-Läden erfahren mancherorts eine Renaissance: Der Frischemarkt Röhl in Schnega ist mehr als ein Lebensmittelladen. Als die Tochter beschloss, das Geschäft fortzuführen, nahm sie gezielt den Bedarf der dörflichen Kundschaft auf. Mit Postdienst, Lieferservice und als sozialer Treffpunkt mit Kaffeeausschank ist der Laden aus dem Zentrum der Swinmark nicht mehr wegzudenken.

Ebenfalls in Schnega befindet sich ein Relikt, das bis heute überdauert hat: In dem Haushaltswarengeschäft von Oma Krause in der Langen Straße findet man noch gute alte Dinge, die man selbst auf ebay vergeblich sucht.

In Clenze gibt es den kleinen Farben-Laden von Hans-Walter Klahn mit einem erstaunlich breit sortierten Innenleben. Farben und Lacke für den Innen- und Außenbereich findet man dort ebenso wie alle möglichen Haushaltsartikel sowie Utensilien für Computer und Handy. Man kann Pakete über Hermes verschicken und sogar mal eben Passbilder machen lassen.

Inmitten der Wälder des Höhenzugs Drawehn, in Zernien, stößt man auf die Bio-Vollkornbäckerei Rasche. Man glaubt kaum, welche Vielfalt in dem kleinen Familienbetrieb produziert wird – über hundert Gebäcke vom Olivenciabatta und Dinkel-Lupinenbrot bis zur Mohntorte und Gemüsequiche. Der Laden beherbergt auch ein kleines Café, im Sommer mit Kaffeeterrasse, und ein kleines Naturkostsortiment. Die Backwaren können auch online bestellt und an den Verkaufsstellen abgeholt werden oder man lässt sich die Brote bundesweit per Post ins Haus liefern.

Das waldreiche Wendland bietet nicht nur dem Wolf einen gedeckten Tisch. Die gräfliche Familie Bernstorff in Gartow besitzt einen der größten Privatwälder in Deutschland und engagiert sich für eine nachhaltige Land- und Forstnutzung. Wildfleisch-Produkte kann man direkt im Hofladen auf dem Schlosshof kaufen – und jetzt auch online.

Wie schon in früheren Zeiten gondeln auch heute wieder fliegende Händler im Wendland mit ihrem Angebot über die Dörfer. Etwa ein Bäckerwagen mit Brot und Brötchen, der sich bei Ankunft im Rundling mit lautem Glockenton bemerkbar macht. Den ersten rollenden Supermarkt hat im Dezember 2015 die Lüchowerin Yvonne Lippe aus der Taufe gehoben. Das Wendland Mobil bietet ein Alltags-Vollsortiment vom Biobrot bis zum Klopapier, mit Schwerpunkt auf regionalen Waren. Individuelle Wünsche werden von der fahrenden Marktfrau gerne entgegengenommen.

Die kleine craft beer-Brauerei Wendlandbräu lässt seit 2008 die alte Tradition des handwerklichen Bierbrauens wieder aufleben und das mit großem Erfolg. In vielen Gaststätten wird es ebenso gerne ausgeschenkt wie auf Veranstaltungen. Fans des naturtrüben, vollmundigen Gerstensaftes in vier Sorten freuen sich, dass es das Bier endlich auch in Flaschen gibt – erhältlich direkt in der Brauerei in Kussebode.

In dem winzigen Dörfchen Solkau auf dem Drawehn versteckt sich eine Perle für Whisky-Liebhaber. Der Laden in dem ehemaligen Stall bietet über 100 schottische und irische Single-Malt-Whisk(e)ys und nach Absprache Verkostungen mit interessanten Geschichten über Destillerien und Herstellung des "Lebenswassers".

Einkaufen im Wendland

Solidarische Landwirtschaft:

Hof Tangsehl:
http://www.tangsehl.de

Gärtnerei Kollektiv Güstritz:
http://www.kommune-guestritz.de

SoLaWi Volzendorf:
http://solawi-volzendorf.org

Solidarische Gartenwirtschaft Landwende:
http://www.landwen.de

SoLaWi Nutztier-Arche Wendlandhof-Prezier
http://wendlandhof-prezier.de
Shop mit Fleischprodukten und Wolle
Shop auf echt.land

SoGaWi Landwende
http://www.landwen.de

Erzeuger mit Direktverkauf:

Eichenhof Wendland – Bioland-Fleisch und -Wurst:
http://www.eichenhof-wendland.de

Hutewaldhof in Riskau:
http://hutewaldhof.de
Shop auf echt.land

Schloss Bernstorff Gartow, Hofladen
Wildfleisch online einkaufen:
http://wild-fleisch.de

Milchschafhof Diahren:
http://milchschafhof.de
White Wendish im Shop auf echt.land
Die Geschichte hinter dem White Wendish

Weitere Schafmilchprodukte von der Hofmeierei Jeetzel:
https://www.hofmeierei.de
Selbstbedienungskühlschrank in Güstritz

Hofladen + Catering Kartoffelhof Kunitz:
http://www.kartoffelhof-kunitz.de

Hof Büsch liefert küchenfertige Bioland-Kartoffeln:
http://www.hofbuesch.de

Hofladen Biohof Jensen (1x/Monat auf Vorbestellung)
Bösen Nr. 5, 29459 Clenze
Tel. 05844-1333

Hofladen Biolandhof Gause
Am Rott 9, 29439 Grabow
Tel. 05864-986848

Honig & mehr von
Marco Otte, Hofladen in
29439 Beutow Nr. 6-7
Tel. 05864-986761

Elbfisch: Fischer Christian Köthke
Artikel auf DeutschlandradioKultur
Kontakt Fischerei Köthke

Biobäcker:

Vollkornbäckerei Rasche, Zernien
http://vollkornbaeckerei-rasche.de

Bäcker Heio Görtzen im Rundlingsmuseum Lübeln,
mi + sa

Flüssigstoff:

Wendlandbräu:
http://www.storchenbier.de

Whisky & Verkostung in Solkau:
http://whisky-consorten.de

Vertrieb regionaler Erzeugnisse:

Bio im Wendland, Direktvertrieb von regionalen Erzeugern:
http://bio-im-wendland.de

Wendlandmarkt Lüchow:
http://www.wendlandmarkt.de

Regionale Markthalle Dannenberg:
http://www.markthalle-dan.de

Frau Süßmilch in Salderatzen
Lebensmittel bio und regional
lose Ware zum Selbstabfüllen
Dorfeinfahrt an der B 493

Dorfläden:

Frischemarkt Röhl
Lange Straße 37, 29465 Schnega
Tel. 05842-433

Haushaltswaren Krause
Lange Straße 24, 29465 Schnega

Farben Klahn
Lange Straße 2, 29459 Clenze
Tel. 05844-1590

Mobiler Dorfladen:
https://www.wendland-mobil.info
Artikel über das Wendland Mobil
Bestell-Hotline: 0177-8706739

preload