Leben im Wendland

Älterwerden im Wendland

Wird man im Wendland wirklich alt? Auf jeden Fall ist es eine stetige Verjüngungskur, in diesem kreativen Landstrich zu leben. Wie der pensionierte Pastor Eberhard Malitius bemerkt, der viel mit Senioren singt und passionierter Liedermacher zum Thema Älterwerden ist – wenn man früh lerne, kreativ zu sein, könne man mit dem Altern und seinen Veränderungen gut umgehen.

Tatsache ist: Es wohnen viele alte und oft alleinstehende Menschen auf großen Höfen, die früher mal ganze Großfamilien beherbergten. Damit man sich dennoch nicht einsam fühlt, haben Best Ager den "Virtuellen Rundling" gegründet: eine lebendige Gemeinschaft, in der man sich trifft und austauscht, reihum gemeinsam im Garten arbeitet und natürlich miteinander feiert. Und jeder lebt weiterhin in seinem vertrauten Haus und Hof.

In den "Städten" gibt es Begegnungsstätten für Jung und Alt: Das Allerlüd in Lüchow und das Mehrgenerationenhaus in Dannenberg. Beide bieten ein vielfältiges Programm, es wird gemeinsam gekocht und gesungen, gebastelt und gehandarbeitet und der Umgang mit dem PC vermittelt. In jüngster Zeit werden die Kurse und Begegnungen verstärkt von Menschen aus anderen Kulturen bereichert. So ziehen auch die Düfte arabischer Spezialitäten durch die Räume und mit dem Kochlöffel-Schwingen und gemeinsamen Speisen wird spielerisch die Sprache des anderen gelernt.

Der Seniorenstützpunkt Lüchow-Dannenberg bietet umfassende Beratung von Freizeitangeboten über Hilfen im Alltag bis zur Wohnberatung. In vielen Dörfern treffen sich die Landfrauen zu praktischen gemeinschaftlichen Aktivitäten; die Tortenschöpfungen mancher Frauengruppen sind landkeisweit berühmt und auf Veranstaltungen heißbegehrt. Seniorenclubs, Kirchengemeinden und selbstorganisierte Aktiventreffs sorgen landauf, landab dafür, dass keiner vor dem Fernseher vereinsamen muss.

Wer auf schonende Weise seine Beweglichkeit erhalten oder bereits eingerostete Glieder geschmeidig machen will, ist bei Yogalehrer Willem Wittstamm in besten Händen. Der bekennende Späteinsteiger hat sich auf die Altersgruppe 50+ spezialisiert. In Kursen und Büchern vermittelt er die von ihm angepassten Kundalini Yogaübungen für "erfolgreiches Altern". 

Und wer sich eine Wahlfamilie im Zuhause-Alltag wünscht, könnte in diesem bunten Landkreis voller Möglichkeiten auch fündig werden... nur Mut!

preload